Dienstag, 30. März 2021

Unbekannte stehlen Flamingo aus Tierpark

Unbekannte haben nach Angaben der Polizei ein Flamingo-Weibchen aus dem Tierpark Hamm in Deutschland gestohlen.

Für Flamingos gibt es einen Sekundärmarkt mit hohen Preisen.
Für Flamingos gibt es einen Sekundärmarkt mit hohen Preisen. - Foto: © APA/afp / KARIM SAHIB
Eine Tierpflegerin habe am frühen Sonntagmorgen gemerkt, dass ein Tier in dem Gehege fehle, so die Behörde am Montag.

„Nach ersten Erkenntnissen gelangten die Diebe über einen Zaun in das Gehege der 5 Tiere und entwendeten ein flugunfähiges Flamingo-Weibchen aus der Gruppe“, teilten die Ermittler mit. Das Motiv sei noch unklar. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Tierpark Hamm glaubt nicht an ein Wiedersehen

Der Tierpark Hamm rechnet nicht damit, den am Wochenende gestohlenen Flamingo zurückzubekommen. „Ich glaube nicht, dass wir das Tier noch einmal wiedersehen“, sagte Tierpark-Geschäftsführer Sven Eiber am Montag. „Es gibt für Flamingos tatsächlich einen Sekundärmarkt mit hohen Preisen. So ein Chileflamingo kostet etwa 3500 Euro. Für uns ist er nicht zu ersetzen und wir überlegen jetzt, ob wir unsere nur noch aus vier Tieren bestehende Gruppe nun ganz auflösen.“

Die Tierparkleitung und Polizei werten nun Videoaufzeichnungen aus und suchen nach Zeugen. Man könnte den Flamingo sogar identifizieren, wenn man ihn wiederfinde, weil er mit einem Chip markiert sei, erklärte Tierparkchef Eiber.

apa/dpa/stol