Samstag, 03. März 2018

Unbekannter onaniert in Nordtiroler Regionalzug

Eine 23-jährige Nordtirolerin hat am Samstag einen unbekannten Mann angezeigt, der in einem Regionalzug öffentlich onaniert haben soll. Erst am Freitag wurde ein Fall von sexueller Belästigung in einem Südtiroler Regionalzug bekannt.

Auch in Nordtirol kam es zu sexueller Belästigung in einem Regionalzug.
Auch in Nordtirol kam es zu sexueller Belästigung in einem Regionalzug. - Foto: © D

Der Gesuchte habe sich in unmittelbarer Nähe der Frau selbst befriedigt und habe dies „über einen längeren Zeitraum fortgesetzt“, hieß es bei der Polizei. Die Frau stieg in Kufstein aus dem Zug aus, der Mann blieb sitzen.

Die 23-Jährige nahm um 7.02 Uhr den Regionalzug von Schwaz in Richtung Kufstein. Dass der Mann masturbierte, habe sie etwa ab Jenbach wahrgenommen.
Der Beschreibung der Frau zufolge handelt es sich bei dem Gesuchten um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann mit längerem, natur-roten Haar.

Er ist schlank, mittelgroß und trug eine Outdoor-Hose sowie ein beigefarbenes T-Shirt.

Auch in Südtirol kam es letzte Woche, wie berichtet, zu einem ähnlichen Fall.

apa

stol