Mittwoch, 05. Februar 2020

Unerlaubter Handel mit Zigarettenzubehör: 3 Anzeigen

Ein Schlag gegen den Schmuggel von Zigarettenzubehör ist kürzlich der Finanzwache in Bozen, Meran und Sterzing gelungen.

Die Finanzwache beschlagnahmte zahlreiche Produkte.
Badge Local
Die Finanzwache beschlagnahmte zahlreiche Produkte.

Seit 1. Jänner darf Zubehör für Tabakprodukte, wie Filter, Papiere und Co., nur mehr von Geschäften, die eine entsprechende Lizenz dafür haben, vertrieben werden, heißt es in einer Presseaussendung der Finanzwache.

In den vergangenen Tagen nahmen die Ordnungshüter 3 Geschäfte in Bozen, Sterzing und Meran genauer unter die Lupe. Neben Kleidung, Haushaltsartikeln und dergleichen wurde in den Geschäften auch Zigarettenzubehör verkauft.

Insgesamt beschlagnahmte die Finanzwache 270.000 Produkte, davon 155.000 in Bozen, 70.000 in Meran und 45.000 in Sterzing. Die Betreiber der Geschäfte kassierten eine Anzeige. Sie müssen mit einer empfindlichen Geldstrafe (5 Euro pro Papier bzw. Filter) rechnen. Zudem steht auf diese Art von Steuerbetrug laut Aussendung der Finanzwache eine Haftstrafe von 2 bis 5 Jahren. Ebenfalls droht die Schließung des Geschäfts sowie der Entzug der Handelslizenz von 5 Tagen bis zu einem Monat.

stol