Dienstag, 04. Mai 2021

Unfall beim Twenty 2020: Fahrlässige Tötung im Straßenverkehr?

Die Staatsanwaltschaft hat im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall, bei dem am 12. Dezember 2020 der 17-jährige Motorradfahrer Michele Torcaso aus Bozen das Leben verloren hat, Anklage erhoben. Sie wirft dem in den Unfall verwickelten Autofahrer fahrlässige Tötung im Straßenverkehr („omicidio stradale“) vor.

Der 17-jährige Motorradfahrer Michele Torcaso war noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen erlegen.
Badge Local
Der 17-jährige Motorradfahrer Michele Torcaso war noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen erlegen. - Foto: © DLife
Der Unfall hatte sich auf der Eisackuferstraße auf der Höhe des Twenty ereignet. Auf einer Videoaufnahme soll zu sehen sein, wie das Auto die Fahrspur gewechselt und dabei die durchgehende Linie in der Straßenmitte überfahren habe. Das soll den Motorradfahrer gezwungen haben, auszuweichen. Das plötzliche Manöver führte zum fatalen Unfall.

Am 19. Mai entscheidet der Vorverhandlungsrichter über den Antrag der Staatsanwaltschaft, gegen den Autofahrer das Hauptverfahren einzuleiten.

d/stol

Alle Meldungen zu: