Montag, 05. Juli 2021

Unfall durch Mähdrescher: 2 Frauen auf Maisfeld getötet

Am Freitagmorgen sind 2 Frauen marokkanischer Herkunft auf einem Maisfeld getötet worden. Eine der beiden wurde, laut Ermittlungen, von einer landwirtschaftlichen Maschine überfahren, während die zweite durch Pestiziddämpfe erstickt sein soll. Die Frauen seien mit Freunden zusammen gewesen, die sich jedoch von der Unfallstelle entfernt haben sollen.

Am Freitagmorgen sind 2 Frauen marokkanischer Herkunft auf einem Maisfeld getötet worden.
Am Freitagmorgen sind 2 Frauen marokkanischer Herkunft auf einem Maisfeld getötet worden. - Foto: © ANSA/ANDREA CANALI
Die Marokkanerinnen waren obdachlos und hielten sich mit Freunden zum Zelten am Ort des Geschehens zwischen San Giuliano Milanese und Locate Triulzi auf. Auch Drogen und Alkohol wurden am Leichenfundort entdeckt. Eine der beiden Frauen war bereits wegen Einbruchs vorbestraft .

Der angeblich unaufmerksame Fahrer der landwirtschaftlichen Maschine, die zum Verteilen von Pestiziden auf den Feldern verwendet wird, habe die vermutlich noch schlafenden Personen nicht gesehen und eine davon überfahren. Die andere sei durch die Pestiziddämpfe qualvoll erstickt.

Eine der Ausländerinnen hatte die Behörden telefonisch darüber informiert, was geschehen ist, nachdem ihre Freundin augenblicklich durch die Maschine getötet worden war. 2 oder mehr von den mitanwesenden Freunden ergriffen die Flucht. Für die 28 und 31-Jährige kam jede Hilfe zu spät.

Aktuell wird gegen den Arbeiter, der die Dreschmaschine gelenkt hat, wegen 2-fachen Totschlags ermittelt. Der Landwirt erklärte den Carabinieri, dass er die Frauen in den hohen Pflanzen nicht gesehen habe.

stol

Alle Meldungen zu: