Montag, 27. September 2021

Unfall im Leiferer Tunnel: Motorradfahrer (47) erliegt seinen Verletzungen

Der Motorradfahrer, der am Sonntagabend im Leiferer Tunnel verunglückt ist und dabei schwer verletzt wurde, ist in der Nacht im Bozner Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Für den Motorradfahrer konnten die Ärzte und Pfleger im Bozner Krankenhaus nichts mehr tun: Er erlag seinen Verletzungen noch vor der Notoperation.
Badge Local
Für den Motorradfahrer konnten die Ärzte und Pfleger im Bozner Krankenhaus nichts mehr tun: Er erlag seinen Verletzungen noch vor der Notoperation. - Foto: © FFW Leifers
Gegen 21 Uhr war der 47-jährige Motorradfahrer im Leiferer Tunnel mit einem Auto kollidiert.

Der verunglückte 47-Jährige stammte ursprünglich aus Mittelitalien, lebte aber bereits seit mehr als 10 Jahren in Branzoll.

Die Fotos vom Unfallort zeigen ein Bild der Verwüstung: Laut ersten Informationen soll das Motorrad – Typ Honda Hornet –, das in Richtung Bozen unterwegs war, bei einem Überholmanöver gegen den entgegenkommenden Fiat 500 geprallt sein.



Der Fahrer des Fiat, ein Mann mittleren Alters, erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt.



Kurz nach seiner Einlieferung in das Bozner Krankenhaus, noch vor der angesetzten Notoperation, erlag der Motorradfahrer seinen schweren Verletzungen.

stol