Sonntag, 29. Dezember 2019

Unfallopfer auf dem Weg der Besserung

Am 6. November war Ada Cappelletti auf dem Weg zur Arbeit, als sie im Morgengrauen in Bozen Süd am Zebrastreifen von einem Lieferwagen erfasst wurde.

6 Wochen nach dem schweren Unfall ist Ada Cappelletti auf dem Weg der Besserung.
Badge Local
6 Wochen nach dem schweren Unfall ist Ada Cappelletti auf dem Weg der Besserung. - Foto: © facebook

Der Zustand der 21-Jährigen war besorgniserregend, die junge Frau wurde umgehend ins Bozner Krankenhaus gebracht, wo sie sich einer 11-stündigen Notoperation unterziehen musste. Danach lag Ada Cappelletti ganze 3 Wochen auf der Intensivstation.

Inzwischen hat die Supermarkt-Angestellte die Intensivstation verlassen, berichtet die Zeitung „Alto Adige“. Vom Krankenbett aus erzählt die 21-Jährige, dass sie sich nicht an den Unfall erinnern kann. „Meine Erinnerung hört am Tag vor dem Unfall auf. Als ich hier im Krankenhaus wieder zu mir kam, wusste ich nicht was geschehen war – es kam mir wie ein Albtraum vor und ich musste ständig weinen“.

Nach den lebensgefährlichen Kopf- und Wirbelverletzungen kämpft sich die junge Frau vom Krankenbett aus zurück ins Leben.

stol