Montag, 30. November 2020

Ungarn darf Russlands Corona-Impfstoff Sputnik V nutzen

Ungarn ist es nach Angaben der EU-Kommission freigestellt, den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V zu nutzen. Normalerweise sei zwar die Europäische Arzneimittelagentur Ema für die Zulassung von Impfstoffen zuständig, sagte ein Kommissionssprecher am Montag in Brüssel. Aber „ein Mitgliedstaat kann sich dazu entschließen, ein Notfallverfahren einzuleiten“. Das Mittel dürfe dann ausschließlich in diesem Mitgliedstaat zum Einsatz kommen.

Der russische Impfstoff Sputnik V. - Foto: © APA (AFP) / NATALIA KOLESNIKOVA









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by