Sonntag, 02. Juni 2019

Ungarn: Kapitän nach Schiffsunglück unter schwerem Verdacht

Nach dem schweren Schiffsunglück auf der Budapester Donau in der Nacht auf Donnerstag ist der Kapitän des Kreuzfahrtschiffes „Sigyn” verhaftet worden. Dieses Schiff war mit einem kleinen Ausflugsdampfer kollidiert, auf dem 33 südkoreanische Touristen und 2 Besatzungsmitglieder reisten. 7 Menschen starben, 21 werden noch immer vermisst.

21 Personen werden noch vermisst Foto: APA (AFP)
21 Personen werden noch vermisst Foto: APA (AFP)

stol