Freitag, 21. August 2020

UNICEF: Tausende Kinder leiden im Libanon unter Stress und Trauma

Im Libanon gibt es in jeder zweiten Familie Kinder, die Anzeichen von Stress und Trauma zeigen. Zu diesem Schluss kommt das UN-Kinderhilfswerk UNICEF nach einer Umfrage unter knapp 1000 Menschen Mitte August, 2 Wochen nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut, bei der mindestens 180 Menschen getötet und rund 6000 verletzt worden waren.

Im Libanon gibt es in jeder zweiten Familie Kinder, die Anzeichen von Stress und Trauma zeigen, so die UNICEF.
Im Libanon gibt es in jeder zweiten Familie Kinder, die Anzeichen von Stress und Trauma zeigen, so die UNICEF. - Foto: © APA/afp / ANWAR AMRO
Diese Kinder zeigten Symptome wie Angstzustände, Abkapselung von der Familie, Albträume, Schlafstörungen oder aggressives Verhalten, sagte eine UNICEF-Sprecherin am Freitag in Genf.

Das Hilfswerk richtet unter anderem Treffpunkte für Minderjährige ein, wo Spezialistinnen und Spezialisten ihnen bei der Bewältigung des Erlebten helfen. Unicef unterstützt auch rund 1100 junge Menschen, die bei Aufräumarbeiten oder beim Verteilen von Essen oder Masken zum Schutz gegen Coronavirus-Infektionen helfen.

apa/dpa