Samstag, 14. Dezember 2019

Unwetter in Italien

Seit Freitag kommt es aufgrund der Unwetter in Italien vermehrt zu Problemen. Mehrere Personen wurden verletzt.

Regen und starker Wind in Italien.
Regen und starker Wind in Italien.

Das Unwetter betrifft große Teile Italiens. Schon am Freitagnachmittag ist besonders Italiens Schienenverkehr vom schlechten Wetter betroffen. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen.

Auf der Insel Sardinien wurden am Freitag Windböen mit 130 Kilometern pro Stunde gemessen, die am Samstag noch an Geschwindigkeit zunehmen sollen.

In Tropea (Kalabrien) trafen Wellen mit einer Höhe von 6 Metern an die Küste. Dort, aber auch beispielsweise in Rom und Napoli, bleiben die Schulen geschlossen.

In Italiens Hauptstadt wurde auch das Dach des „Auditorium Parco della Musica“ zerstört, das als eines der wichtigsten kulturellen Institutionen Roms gilt.

8 Menschen wurden am Freitagabend in Lauria (Potzenza) verletzt: Ein Wirbelsturm traf auf ein Fitnessstudio und deckte einen Teil des Daches ab. Eine 28-Jährige soll sich dabei schwere Verletzungen zugezogen haben.

ansa/stol

Schlagwörter: