Montag, 03. August 2020

Unwetter in Südkorea forderten ein Dutzend Todesopfer

Die Unwetter in Südkorea haben mindestens ein Dutzend Todesopfer gefordert. Die Zahl der tödlich verunglückten Menschen von Samstag bis Montagabend (Ortszeit) sei auf 12 gestiegen, berichteten südkoreanische Sender und die nationale Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die Katastrophenschutzbehörde. Zudem würden 13 Personen vermisst.

Besonders der Großraum Seoul ist von den Überschwemmungen betroffen.
Besonders der Großraum Seoul ist von den Überschwemmungen betroffen. - Foto: © APA (AFP) / ED JONES

apa

Alle Meldungen zu: