Dienstag, 12. Juli 2016

Unwetter in Südtirol: Ein Straßen-Lagebericht

In der Nacht von Montag auf Dienstag sind, wie bereits in der Nacht zuvor, stellenweise heftige Gewitter über das Land gezogen. Durch die Unwetter sind einige Straßen in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Berufsfeuerwehr Bozen hat am Dienstagnachmittag einen Lagebericht dazu verfasst.

Die starken Unwetter haben einige Straßen in Mitleidenschaft gezogen.
Badge Local
Die starken Unwetter haben einige Straßen in Mitleidenschaft gezogen.

Die Berufsfeuerwehr Bozen meldete am frühen Dienstagnachmittag ihren Lagebericht zu Schäden auf Südtiroler Straßen.

Im oberen Vinschgau kam es bei Padöll zur Unterbrechung der Straße von Graun ins Langtauferer Tal.

In Partschins sind die Arbeiten zur Wiederinstandsetzung der Brücken und Straßen nach den Unwettern vom 10.07.2016 so weit vorangeschritten, dass lediglich die Straße zwischen Birkenwald und Wasserfall noch nicht befahrbar ist.

Im Ridnautal ist der Valtiglbach über die Ufer getreten und führte zur Unterbrechung einer Gemeindestraße.

In Mühlbach wurde die Staatsstraße 49 bei Kilometer 10 durch einen Hangrutsch unterbrochen. Die Straße konnte mittlerweile wieder zweispurig geöffnet werden.

Im Ahrntal bleibt die Gemeindestraße zwischen der Örtlichkeit St. Peter und dem Arnsteinhof geschlossen.

Im Antholzertal bleibt die Straße zum Stallersattel auf Grund einer Mure geschlossen. Ein Gebäude ist nur über die österreichische Seite erreichbar.

Im Abteital, in den Gemeinden Stern und Corvara kam es zu verschiedenen Einsätzen.

Im gesamten Gebiet seien die zuständigen Behörden, so die Berufsfeuerwehr abschließend, mit Unterstützung verschiedener Privatunternehmen im Einsatz.

stol

stol