Dienstag, 28. Juli 2020

Unwetter in Südtirol: Umgestürzte Bäume versperren Straßen

Am Dienstagabend zogen heftige Hitzegewitter über Südtirol. Besonders stark traf es dabei den Meraner Raum. Die FFW Tirol musste ausrücken, um einen umgefallenen Baum von der Straße zu entfernen. Auch in Pawigl und St. Pankraz stürzten Bäume auf die Straße.

Mit Motorsägen musste der Baum von der FFW Tirol entfernt werden.
Badge Local
Mit Motorsägen musste der Baum von der FFW Tirol entfernt werden. - Foto: © FF Tirol
Gegen 19:15 Stürzte durch den Heftigen Wind in der Seminarstraße in Dorf Tirol ein Baum auf die Straße. Daraufhin war die Straße nicht mehr passierbar. Glücklicherweise gab es keine Schäden an Personen oder Gebäude.

Die Straße wurde von der FFW Tirol abgesperrt, bis das Gewitter vorbei gezogen war. Anschließend wurde der Baum von den Feuerwehrleuten per Motorsäge zerkleinert und von der Straße entfernt.

Baum verlegt Straße nach Pawigl

Auch die Landesstraße nach Pawigl wurde an einigen Stellen von Bäumen verlegt, die bei starkem Wind und Regen umgestürzt waren. Die FFW Lana samt Gruppe Pawigl rückte gegen 20 Uhr aus, um die Fahrbahn zu räumen.

Eine schnelle Öffnung der Straße war auch nötig, weil das Weiße Kreuz mit Notarzt zu einem medizinischen Notfall in Pawigl gerufen wurde.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Umgestürzte Bäume auch in St. Pankraz

Ein ähnliches Bild bot sich am Dienstagabend auch der FFW St. Pankraz, die ebenso ausrücken musste, um Straßen von umgestürzten Bäumen zu befreien. Betroffen waren die Straße Tiefgasse neben dem Sportplatz, sowie die Helenerstraße.




stol

Schlagwörter: