Sonntag, 17. November 2019

Unwettereinsätze auch in Bozen

Nahezu im gesamten Stadtgebiet stehen die Berufsfeuerwehr Bozen gemeinsam mit den 3 Freiwilligen Feuerwehren der Landeshauptstadt seit Sonntagfrüh im Einsatz.

Hochbetrieb für die Einsatzkräfte auch in Bozen.
Badge Local
Hochbetrieb für die Einsatzkräfte auch in Bozen. - Foto: © FFW Bozen

Seit den frühen Morgenstunden kam es wegen der anhaltenden starken Regenfälle in der Landeshauptstadt neuerlich zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen. Derzeit stehen die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Bozen, Gries und Haslach/Oberau im Einsatz. Im Stadtgebiet kam es aufgrund der überdurchschnittliche großen Regenmengen der letzten Tage wiederum zu zahlreichen Überschwemmungen und Wasserschäden an Gebäuden und Infrastrukturen.




A
n der Talstation der Kohlerer Seilbahn stehen derzeit die Berufsfeuerwehr gemeinsam mit Männern der Löschgruppe Kohlern der Freiwilligen Feuerwehr Bozen und der Freiwilligen Feuerwehr Haslach/Oberau im Einsatz. Eine Mure ist dort abgegangen und hat in Folge zu einer großflächigen Überschwemmung geführt. Auch die Kohlererstraße wurde wie bereits in den vergangenen Tagen neuerlich durch mehrere umgestürzte Bäume verlegt und musste von den Einsatzkräften freigeschnitten werden. Ein Fahrzeug der Löschgruppe von Kohlern wurde aufgrund des ergiebigen Schneefalles in Kohlern im Auftrag der Stadtgemeinde Bozen wiederum zur Schneeräumung eingesetzt.



In Obermagdalena oberhalb von Bozen drohte ein Bach über die Ufer zu treten. Um die Gefahr für ein naheliegendes Wohnhaus zu bannen, mussten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bozen mit mehreren Dutzenden Sandsäcken eine Abwasserrinne errichten.

stol