Donnerstag, 01. März 2018

Urbane Armut macht Jugendliche zu Rauchern

Mit 94 Prozent weisen fast alle Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren aus sozialschwachen Stadtteilen San Franciscos eine merklich messbare Belastung durch Rauchwaren auf. Zu diesem Fazit kommt eine medizinische Studie von Wissenschaftlern der University of California, San Francisco um Forschungsleiter Neal L. Benowitz, die kürzlich im Fachmagazin "Cancer Epidemiology" erschienen ist.

Am Rauchen trägt urbane Armut eine Mitschuld.
Am Rauchen trägt urbane Armut eine Mitschuld. - Foto: © shutterstock

stol