Donnerstag, 06. August 2015

USA setzen Kopfgeld auf entflohenen Drogenboss „El Chapo“ aus

Nach dem spektakulären Gefängnisausbruch von Joaquín „El Chapo“ Guzmán vor knapp einem Monat haben die USA ein Kopfgeld auf den mexikanischen Drogenboss ausgesetzt. Bis zu fünf Millionen US-Dollar (4,6 Mio Euro) würden für Hinweise gezahlt, die zur Festnahme des Verbrechers führten, teilte die Antidrogenbehörde DEA am Mittwoch mit.

Die mexikanische Generalstaatsanwältin Arely Gomez zeigt das Fahndungsfoto von Joaquín „El Chapo“ Guzmán.
Die mexikanische Generalstaatsanwältin Arely Gomez zeigt das Fahndungsfoto von Joaquín „El Chapo“ Guzmán. - Foto: © APA/EPA

stol