Mittwoch, 25. März 2020

USA überholen Italien bei Coronavirus-Fällen

Die USA haben Italien als globaler Coronavirus-Hotspot abgelöst. Dies geht aus Daten der Johns Hopkins University hervor, die am Mittwochnachmittag veröffentlicht wurden.

Die USA sind jetzt das Land mit den meisten Corona-Fällen.
Die USA sind jetzt das Land mit den meisten Corona-Fällen. - Foto: © APA (AFP) / BRENDAN SMIALOWSKI
Demnach gibt es derzeit 54.405 aktive Fälle in den USA, während es in Italien im Moment 54.030 Fälle sind. Insgesamt verzeichnet Italien 7503 Covid-19-Tote. 9362 Patienten sind inzwischen genesen, 3.489 Patienten befinden sich auf der Intensivstation.

In Spanien starben laut Angaben der Regierung insgesamt 3434 Menschen an Covid-19. Binnen eines Tages starben weitere 738 Personen. Trotz der strikten Ausgangssperre stieg die Zahl der Infizierten auf 47.610 an. Allein in Madrid, dem Epizentrum der Epidemie in Spanien, wuchs die Zahl der Toten innerhalb von 24 Stunden um fast 300 auf mehr als 1800. Spanien ist nach Italien das am stärksten von der Pandemie betroffene Land in Europa. In Spanien starben auch erstmals zwei Ärzte nach einer Infektion mit dem Coronavirus. Insgesamt haben sich bisher rund 5.400 Mediziner und Pflegekräfte im Land mit Covid-19 infiziert, wie die Tageszeitung „El Pais“ am Mittwoch unter Berufung auf das Gesundheitsministerium berichtete.

Weltweit über 16.000 Tote

Nach UNO-Zählung gibt es weltweit bereits über 16.000 Todesfälle, mehr als 400.000 Menschen haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Unter den betroffenen Ländern seien viele, „die sich aufgrund von Konflikten, Naturkatastrophen und dem Klimawandel bereits in einer humanitären Krise befinden“. Diesen Staaten solle mit dem Nothilfe-Fonds besonders geholfen werden, erklärten die Vereinten Nationen. Unter anderem gehe es um Informationskampagnen, Labor-Tests auf das Virus sowie Anlagen zum Händewaschen in Siedlungen und Flüchtlingscamps.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.



apa

Schlagwörter: