Dienstag, 16. Januar 2018

Vahrn: Brillenlager über Nacht geplündert

Das vergangene Wochenende hatte es in sich für den international tätigen Hersteller von Holzbrillen „Woodone“: Ein Auto krachte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in die Fassade des Firmensitzes. Nachts darauf nutzten Einbrecher die Gelegenheit und verschafften sich über das Fenster Zugang zum Lager. Dabei stahlen die Diebe Brillen im Wert von schätzungsweise 300.000 Euro.

Badge Local

Es war in der Nacht von Samstag auf Sonntag, als gegen 3 Uhr morgens ein Fahrzeug gegen das an der Brennerstaatsstraße gelegene Firmengebäude fuhr. Dabei wurden die Hausmauer und ein Fenster stark beschädigt.

Die Geschäftsleitung selbst war am Wochenende in München bei einer Messe. „Als ich von dem Unfall hörte, baten wir den Vermieter des Gebäudes, das kaputte Fenster so gut es eben geht zuzukleben“, erzählte einer der beiden Geschäftsführer, Thomas Oberegger, dem Tagblatt „Dolomiten“.

Als Oberegger und seine Mitarbeiter am Montag um 7.30 Uhr das Firmengebäude betraten, erlebten sie eine weitere böse Überraschung: Einbrecher waren über das defekte Fenster in das direkt an der Hauptstraße gelegene Haus eingestiegen.  

D/jp

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol