Montag, 16. November 2015

Valls: IS bereitet Angriffe in europäischen Ländern vor

Der französische Premierminister Manuel Valls hat nach den Angriffen in Paris vor Attacken der Jihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) auch in anderen europäischen Ländern gewarnt.

Foto: © APA/EPA

„Wir wissen, dass Operationen vorbereitet werden, nicht nur in Frankreich, sondern gegen andere europäische Länder“, sagte Valls am Montagmorgen.

Die Pariser Anschläge seien in Syrien vorbereitet worden, sagte Valls dem Radiosender RTL. Die Attentate „wurden von Syrien aus organisiert, erdacht und geplant“.

Die IS-Miliz hatte sich zu der Anschlagsserie am Freitagabend mit 129 Toten und 352 Verletzten bekannt. Frankreich könne erneut von Anschlägen heimgesucht werden – „in den kommenden Tagen, in den kommenden Wochen“, warnte Valls. „Wir werden noch lange mit dieser Bedrohung leben.“

Mehrere Razzien

Demnach gab es in der Nacht in verschiedenen Städten mehr als 150 Durchsuchungen im islamistischen Milieu. „Wir nutzen den gesetzlichen Rahmen des Ausnahmezustands, um Leute zu befragen, die Teil der radikalen Jihadisten-Bewegung sind (...) und alle jene, die Hass auf die Republik befürworten“, so Valls.

Die Behörden durchsuchten mehr als 100 Häuser, darunter auch im Pariser Vorort Bobigny. Medienberichten zufolge gab es auch Aktionen in Toulouse, Grenoble. Valls teilte indes mit, es habe in der Nacht im Rahmen des Ausnahmezustands mehr als 150 Durchsuchungen in ganz Frankreich gegeben.

apa/afp

stol