Donnerstag, 01. Dezember 2016

Venedig verbannt Fahrräder aus dem Stadtzentrum

Venedig verbannt Fahrräder aus dem Stadtzentrum. Touristen werden künftig Räder auf den engen Gassen der Lagunenstadt nicht einmal schieben dürfen, beschloss der Gemeinderat.

Foto: © shutterstock

Die Maßnahme gilt nicht für Stadtbewohner. Lediglich auf der Strecke zwischen dem Busterminal auf dem Piazzale Roma und dem Bahnhof Santa Lucia ist für Besucher das Schieben von Bikes erlaubt.

Mit dieser Maßnahmen will man Fußgänger schützen und Gedränge auf den engen Gassen vermeiden, teilte der Gemeinderat mit. Kinder bis zu zehn Jahren können mit Rädern und Rollern von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 20.00 Uhr fahren, lautet der Beschluss weiter.

Das Zusammenleben zwischen den Bewohnern Venedigs und den Millionen von Touristen ist oft schwierig. Hunderte venezianische Bürger hatten sich vor drei Wochen an einer Demonstration gegen das langsame Aussterben echter Bewohner der Lagunenstadt beteiligt.

Organisiert wurde die Kundgebung von der Protestbewegung „Venessia.com“, die gegen den Einwohnerschwund in Venedig und den Massentourismus kämpft.

apa

stol