Donnerstag, 28. November 2013

"Verantwortung bei Müllverbrennungsofen nicht abschieben"

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz kritisiert Landeshauptmann Durnwalder für dessen Aussage, dass die Größe des neuen Müllverbrennungsofens von einer Kommission festgelegt worden sei, in der Umweltschützer sogar 150.000 Tonnen Jahreskapazität gefordert hätten.

stol