Mittwoch, 12. Mai 2021

Verband der Seniorenheime: Erstmals zwei Frauen an der Spitze

Der Verband der Seniorenwohnheime Südtirols (VdS) hat eine neue Präsidentin. Mit Martina Ladurner wurde zum ersten Mal eine Frau an die Führungsspitze des Verbandes gewählt. Zur Vizepräsidentin wurde Beatrix Kaserer gewählt.

Die neugewählte Spitze des VdS: Präsidentin Martina Ladurner und Vizepräsident Beatrix Kaserer (v.l.)
Badge Local
Die neugewählte Spitze des VdS: Präsidentin Martina Ladurner und Vizepräsident Beatrix Kaserer (v.l.) - Foto: © vds
„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Es geht nun darum die gute Arbeit des vorherigen Vorstandes fortzuführen und gut durch diese Krise der Pandemie zu kommen. Es werden auch neue Herausforderungen auf uns zukommen, wie die Mitarbeitersicherung und die Weiterentwicklung der stationären Seniorenbetreuung,“ sagt Martina Ladurner, die neue Präsidentin des Verbandes der Seniorenwohnheime.

Ladurner wurde am heutigen Donnerstag bei der konstituierenden Sitzung vom neuen Ausschuss des Verbandes der Seniorenwohnheime zur neuen Verbandspräsidentin gewählt. Sie folgt auf Moritz Schwienbacher.

Die neue VdS - Präsidentin ist seit 2009 geschäftsführende Präsidentin des Vereins „Die Kinderwelt“ und Präsidentin des Seniorenheim Algund Mathias Ladurner ÖBPB. Die frühere Landtagsabgeordnete sitzt seit dem Jahr 2016 im Ausschuss des VdS.

Beatrix Kaserer ist Vizepräsidentin

Zur Vizepräsidentin wurde Beatrix Kaserer gewählt. Kaserer ist Direktorin der Stiftung Lorenzerhof ÖBPB und Vorsitzende der Berufsgemeinschaft der Führungskräfte in der Altenarbeit (BFA).

„Ich freue mich auf diese Herausforderung und finde es sehr wertvoll, dass der Verband nun nach außen sowohl von einer Vertretung des Verwaltungsrates als auch von einer Vertretung der Direktion vertreten wird,“ betont Kaserer.

Neuer Verbandsausschuss

Die neuen Mitglieder des Verbandsausschusses des VdS sind: Martina Ladurner (SWH Algund), Beatrix Kaserer (Lorenzerhof Lana), Liliana Di Fede (Betrieb für Sozialdienste Bozen), Claudia Seeber (Konsortium-Betrieb Naturns-Schnals-Plaus), Silvia Lanthaler (Altenheim St. Pankraz), Michael Klotzner (Villa Carolina, Meran), Herbert Watschinger (SWH Innichen), Franz Kompatscher (Bezirksgemeinschaft Wipptal) und Ulrich Seitz (SWH Terlan).

Der neu gewählte Ausschuss bleibt für 5 Jahre im Amt.


stol