Freitag, 21. August 2015

Verbot von Tirol-Shirt: Schützen wittern Skandal

„Wenn es dieses Verbot tatsächlich gegeben haben sollte, dann wäre das ein Skandal.“ So reagiert Landeskommandant Elmar Thaler in der Diskussion bezüglich des Verbots von T-Shirts mit Tiroler Adler und dem Schriftzug „Dem Land Tirol die Treue“ in einer Schule in Lana.

Landauf, landab wird auf Festen das beliebte Musikstück "Dem Land Tirol die Treue" gespielt. Auch derartige Shirts erfreuen sich großer Beliebtheit. -  Foto: www.kreativwerkstatt-tirol.at
Badge Local
Landauf, landab wird auf Festen das beliebte Musikstück "Dem Land Tirol die Treue" gespielt. Auch derartige Shirts erfreuen sich großer Beliebtheit. - Foto: www.kreativwerkstatt-tirol.at

„Denn wenn man ein positives Bekenntnis zur eigenen Heimat und Identität in dieser Art und Weise kriminalisiert, ist dies nicht nur zum Schaden der Jugend, sondern des ganzen Landes", lässt Thaler wissen. 

STOL hatte berichtet: Poloshirts mit der Aufschrift "Dem Land Tirol die Treue" auf der Rückseite bzw. Shirt mit der Aufschrift "Südtirol" auf der Vorderseite seien so manchem Lehrer an der Lananer Mittelschule ein Dorn im Auge.

„Wenn diese Lehrpersonen, unter Missbrauch ihrer Stellung, andersdenkende Schüler unter Androhung von Disziplinarstrafen dazu zwingen, auf ihre freie Meinungsäußerung zu verzichten, dann geht das auf keinen Fall“, so Thaler. 

Landesrat Achammer sei gefordert, für Aufklärung zu sorgen sowie, falls notwendig, diesem Treiben "einiger, hoffentlich weniger, Lehrpersonen" einen Riegel vorzuschieben.

„Bislang gilt die Unschuldsvermutung. Ein solch erbärmlicher Fall von Intoleranz, ausgetragen auch noch auf dem Rücken von Schülern, die sich gegen diese Willkür nicht wehren können, wäre wirklich bislang einzigartig und dürfte nicht folgenlos bleiben“,  sagt Thaler. 

stol

stol