Samstag, 03. Januar 2015

Verbrennungen beim Anzünden der Christbaumkerzen: 80-jährige tot

Eine 80-Jährige, die beim Versuch, Christbaumkerzen anzuzünden, am Christtag in Hall in Tirol schwere Verbrennungen erlitten hatte, ist im Krankenhaus verstorben.

Die Frau erlag laut Polizei am Donnerstag in der Innsbrucker Uni-Klinik ihren Verletzungen.

Die 80-Jährige wollte am Christtag nochmals die Kerzen entzünden. Dabei fing ihre Kleidung Feuer.

Die Tochter, die in der Wohnung zu Besuch war, brachte ihre Mutter ins Bad und konnte die Flammen mit Wasser und nassen Handtüchern zwar löschen, ihre Mutter aber hatte schwerste Verbrennungen erlitten.

Da die Wohnung der 80-Jährigen im zweiten Obergeschoss liegt und nur über eine enge Wendeltreppe erreichbar ist, musste die Freiwillige Feuerwehr zur Bergung ausrücken.

apa

stol