Freitag, 10. Juli 2015

Verdächtiger psychisch auffällig - Tote waren Zufallsopfer

Der mutmaßliche Amokläufer, der in Franken zwei Menschen erschossen haben soll, hat nach seiner Festnahme „psychische Auffälligkeiten“ gezeigt.

Die Polizei ermittelt am Tatort.
Die Polizei ermittelt am Tatort. - Foto: © APA/DPA

Das teilte der Leitende Oberstaatsanwalt von Ansbach, Gerhard Neuhof, am Freitag mit. Es sei deshalb ein psychiatrischer Sachverständiger zugezogen werden.

Auf Grundlage dessen Einschätzung werde entschieden, ob ein Haftbefehl oder eine einstweilige Einbringung in eine psychiatrische Einrichtung beantragt werde.

Bei dem Verdächtigen handelt es sich laut Neuhof um einen 47 Jahre alten Mann, der bisher der Polizei nicht bekannt war.

Bei den Opfern handelt es sich laut dem Oberstaatsanwalt „wohl um Zufallsopfer“.

Video zum Tathergang

Peter Sandmann, Sprecher Polizei Mittelfranken, rekonstruiert den Tathergang (hier geht's zum Video).

dpa

stol