Sonntag, 24. April 2022

Verdienstmedaille der Diözese für evangelischen Pfarrer Martin Krautwurst

Sogar Bischof Ivo Muser war am Samstag nach Meran gekommen, um den evangelischen Pfarrer Martin Krautwurst zu verabschieden und um ihm die Verdienstmedaille der Diözese zu verleihen, die 2014, anlässlich 50 Jahre Diözese, in einer limitierten Auflage von 250 Stück geprägt worden ist. Acht Jahre wirkte der 52-Jährige in Südtirol.

Bischof Ivo Muser (rechts) dankte Merans scheidendem evangelischen Pfarrer Martin Krautwurst für seine Verdienste um die Ökumene. - Foto: © fm

Der Bischof würdigte auch den Einsatz des scheidenden Pfarrers und dankte ihm dafür. Der Papst, Bischöfe und Priester würden gehen, einer bleibe aber, Jesus Christus, betonte Ivo Muser und zeigte auf den Gekreuzigten in der evangelischen Christuskirche in Meran.

Die Verdienstmedaille der Diözese Bozen-Brixen.

„Meran ist und bleibt eine Traumstadt“, betonte Pfarrer Krautwurst beim Abschiedsgottesdienst. „Südtirol ist ein Sehnsuchtsland.“ Und die Evangelische Gemeinde von Meran sei für die Pfarrfamilie Krautwurst ein Glücksfall gewesen.

„Ihr habt euch beide mit voller Kraft in diese Gemeinde eingebracht“, würdige der evangelische Dekan Heiner Bludau das Ehepaar Martin und Ulrike Krautwurst. Der evangelische Pfarrer wird in Zukunft in Rudolstadt in Thüringen wirken.

fm

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden