Freitag, 01. November 2019

Verkehrsunfall fordert 5 Schwerverletzte

5 teils Schwerverletzte hat am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall in Schwoich in Nordtirol gefordert.

Der Polizei zufolge konnte sich ein Pkw-Lenker nach einem Überholmanöver nicht mehr rechtzeitig einordnen.
Der Polizei zufolge konnte sich ein Pkw-Lenker nach einem Überholmanöver nicht mehr rechtzeitig einordnen. - Foto: © LUKAS HUTER

Ein 28-jähriger Pkw-Lenker konnte sich laut Polizei nach einem Überholmanöver im Gemeindegebiet nicht mehr rechtzeitig einordnen und prallte gegen das entgegenkommende Auto einer 35-Jährigen.

Die beiden Lenker, die 12-jährige Tochter der Frau sowie 2 im Auto des 28-Jährigen mitfahrende Gleichaltrige wurden dabei verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Unklar war vorerst, wer von den 3 Männern das Auto tatsächlich gelenkt hatte. Bei der ersten Befragung wurden widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang gemacht, hieß es seitens der Exekutive.

Die Eibergstraße (B173) war während der Erstversorgung, Bergung und Unfallaufnahme rund eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt und daraufhin eineinhalb Stunden lang nur einspurig befahrbar. Im Einsatz standen 30 Mann mit vier Fahrzeugen der Feuerwehr Söll, 3 Rettungsfahrzeuge und zwei Notarzthubschrauber.

apa

Schlagwörter: