Donnerstag, 14. Juli 2016

Verkehrsunfall: Schaulustige behindern Einsatzkräfte

Am Donnerstagmittag ist es in Leifers zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde eine Person mittelscher verletzt. Die Rettungskräfte bemängelten nach dem Einsatz, dass sie von Schaulustigen bei ihrer Arbeit gestört wurden.

Die Feuerwehr musste die Tür des Wagens entfernen. - Foto: FFW Leifers
Badge Local
Die Feuerwehr musste die Tür des Wagens entfernen. - Foto: FFW Leifers

Gegen 11.30 Uhr fuhr eine aus Südtirol stammende Person mit ihrem Pkw - mutmaßlich aufgrund eines missglückten Bremsmanövers - im Leiferer Stadtzentrum, zwischen Weißensteinerstraße und J.-F.-Kennedystraße - auf einen Kleinlaster auf. Die beiden im Pkw befindlichen Personen verletzten sich dabei, eine mittelschwer, die andere leicht.

Feuerwehr muss Fahrzeugtür entfernen

Aufgrund der Wucht des Aufpralls hatte sich die Beifahrertür des Pkws verkeilt und ließ sich nicht mehr öffnen. Die Freiwillige Feuerwehr Leifers musste mit schwerem Bergegerät anrücken und die Beifahrertür des Fahrzeugs entfernen, um die schonende Bergung der Patientin zu gewährleisten.

Um die Erstversorgung der Patienten kümmerten sich das Rote Kreuz von Leifers, das Weiße Kreuz und der Notarzt.

Die Patienten wurden in das Bozner Krankenhaus gebracht.

Schaulustige fotografieren und stören Einsatz

Der Einsatz wurde durch eine Menge an Schaulustigen behindert - in der Nähe fand gerade der Leiferer Wochenmarkt statt - die nicht nur die Rettungskräfte bei ihrer Arbeit störten, sondern Bilder vom Unglücksort machten.

Nach dem Abtransport des Unfallwagens wurde die Straße von den Einsatzkräften gesäubert und konnte daraufhin für den sich bereits stauenden Verkehr wieder geöffnet werden.

Im Einsatz stand auch die Leiferer Stadtpolizei.

stol

stol