Sonntag, 19. Mai 2019

Verletzte nach Explosion in Haus im Ostallgäu geborgen

Nach einer Haus-Explosion im Landkreis Ostallgäu haben Rettungskräfte mittags eine schwer verletzte Frau geborgen. 4 weitere Personen würden noch in den Trümmern vermutet, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Als Ursache des Unglücks am Sonntag in Rettenbach am Auerberg wurde nach Angaben des Sprechers eine Gas-Explosion vermutet.

Das Wohnhaus explodierte Foto: APA (dpa)
Das Wohnhaus explodierte Foto: APA (dpa)

Durch die Explosion stürzte das Dach des Hauses bis auf das Erdgeschoß herunter. Mehrere davor geparkte Fahrzeuge seien zerstört worden, 2 Nachbarhäuser seien unbewohnbar, erklärte die Polizei.

Bilder von vor Ort zeigten nur noch einen Trümmerhaufen, wo zuvor das Haus gestanden haben soll. Betroffen von der Explosion ist mindestens ein weiteres Haus. Trümmer lagen verstreut auf der Straße. Zahlreiche Helfer von Feuerwehr und Bayerischem Roten Kreuz waren an Ort und Stelle.

apa

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol