Donnerstag, 24. Januar 2019

Vermeintliche Entführung einstweilen ohne Konsequenzen

Die vermeintliche Entführung der 88-jährigen Mutter des Generaldirektors der Esterhazy Betriebe, Stefan Ottrubay, am Dienstagnachmittag in Eisenstadt hat für die Tochter der Frau zunächst keine Konsequenzen. „Es gibt keine Zwangsmaßnahmen gegen die Schwester - auch nicht gegen die Mutter”, sagte Roland Koch, Sprecher der Staatsanwaltschaft Eisenstadt, am Donnerstag zur APA.

Der Schauplatz der vermeintlichen Entführung in Eisenstadt. - Foto: APA (Jäger)
Der Schauplatz der vermeintlichen Entführung in Eisenstadt. - Foto: APA (Jäger)

stol