Mittwoch, 13. Januar 2016

Vermutlich Tasche von vermisstem Malser (63) entdeckt

Der 63-jährige Herbert Ritsch aus Mals wird seit Sonntagnachmittag vermisst. In der Umgebung von Mals wird seit Montagvormittag nach dem Senior gesucht. Am Mittwoch machten sich die Mannschaften erneut auf. Die Suche konzentriert sich nun auf die Gegend zwischen Schleis und Laatsch.

Herbert Ritsch aus Mals wird seit Sonntagnachmittag vermisst.
Badge Local
Herbert Ritsch aus Mals wird seit Sonntagnachmittag vermisst.

Seit den Morgenstunden läuft in der Gegend rund um Mals wieder die fieberhafte Suche nach Herbert Ritsch. Gegen 8 Uhr brachen die Einsatzkräfte am Zivilschutzzentrum auf. Rund 60 Mann der Freiwilligen Feuerwehr und Bergrettung stehen wieder im Einsatz. Den dritten Tag in Folge wird nun nach dem 63-Jährigen gesucht. 

Vermutlich Ritschs Tasche gefunden

Bis Dienstagnachmittag fehlte von Ritsch jede Spur: Gegen 16 Uhr entdeckten die Einsatzkräfte dann im Gebiet zwischen Schleis und Laatsch eine Tasche. Mit 90-prozentiger Gewissheit könne man diese Herbert Ritsch zuordnen, heißt es von den Suchkräften.

Aus diesem Grund wurde die Suchaktion am Mittwoch in Richtung Laatsch verlagert. "Die gesamte Strecke zwischen Schleis und Laatsch wird rechenartig abgesucht", erklärte die Feuerwehr Mals am Mittwochmorgen im Gespräch mit Südtirol Online. Der Schnee komme dabei erschwerend hinzu. In den vergangenen Tagen hatte sich hohen Lagen rund 40 Zentimeter Schnee angesammelt.

Seit Sonntag vermisst - zuletzt in Schleis gesehen

Zuletzt gesehen wurde Herbert Ritsch (63) am Sonntag, 16 Uhr beim Polsterhof in der Malser Fraktion Schleis. Danach verlieren sich seine Spuren in dem teils unwegsamen Gelände.

Nach Herbert Ritsch (63) aus Mals wird weiter gesucht.

Ritsch ist von zierlicher Gestalt und hat graue Haare. Bekleidet war der Mann zuletzt mit einer blauen Jeans, einer braunen Jacke, einem weiß-grauen Hemd und festen Schuhen. 

Seit Montag um 9 Uhr läuft in Mals und Umgebung die großangelegte Suchaktion. Daran beteiligen sich die Freiwillige Feuerwehr, die Finanzwache, die Bergrettung, die Carabinieri und die Polizei. Auch Hundestaffeln sind mit dabei. 

Bei Hinweisen bitte melden!

Zweckdienliche Hinweise nimmt die FFW Mals tagsüber unter Tel. 0473/831269 entgegen, Hinweise können auch rund um die Uhr unter 112 (Carabinieri) oder 113 (Polizei) abgegeben werden. 

stol

stol