Montag, 27. August 2018

Verstöße führten zu schwerem Busunglück in Bulgarien

Nach dem schweren Busunglück in Bulgarien vom Samstag ist die Zahl der Todesopfer auf 17 gestiegen. Wie am Montag bekannt wurde, war eine bei dem Unfall verletzte Frau in einem Krankenwagen gestorben und direkt zur Gerichtsmedizin gebracht worden. Zu dem Unglück hatten mehrere Verstöße und Versäumnisse geführt.

17 Menschen kamen bei Unglück ums Leben.
17 Menschen kamen bei Unglück ums Leben. - Foto: © APA/AFP

stol