Samstag, 06. August 2016

Video beweist: Diebisches Juwelen-Trio schlägt 2 Mal zu

Südtirols Juwelierläden sollten sich diese 3 Personen genau anschauen: Ein diebisches Trio – zwei Männer, eine Frau – macht aktuell Jagd auf wertvollen Schmuck. In Bruneck und Meran haben die Drei bereits zugeschlagen.

Ein schneller Griff und die Straftat ist geschehen: Mann und Frau lassen in Bruneck eine Rolex verschwinden.
Badge Local
Ein schneller Griff und die Straftat ist geschehen: Mann und Frau lassen in Bruneck eine Rolex verschwinden.

Die Aufnahmen der Überwachungskameras lassen kaum Zweifel zu: Das Diebestrio, das am Mittwoch Juwelier Vendramin in Bruneck plünderte und jenes, das am Donnerstag Juwelier Wegleiter in Meran bestahl, ist ein und dasselbe. Eine Frau mit Brille, zwei ergraute Herren – die Gesichter sind mittlerweile südtirolweit bekannt.

Am Mittwoch in Bruneck

Am Mittwochnachmittag schlugen die drei in der Brunecker Stadtgasse zu: Während ein Mann den Kunden mimte und Giovanni Vendramin ablenkte, ließen die anderen beiden – die sich als verliebtes Pärchen ausgaben – eine Rolex aus Gelbgold verschwinden. Ihr Wert: rund 10.000 Euro.

Einmal weggeschaut, schon wird Juwelier Vendramin um eine Rolex erleichtert. - Foto: Videoüberwachung

 

Juwelier Vendramin bemerkte den Diebstahl wenige Sekunden später, doch das Paar war da schon getürmt. Den vermeintlichen Komplizen konnte Vendramin im Geschäft festhalten, er musste die Carabinieri auf die Wache begleiten. Da der Mann allerdings nicht vorbestraft war und man ihm nicht nachweisen konnte, mit dem Diebespaar unter einer Decke zu stecken, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Am Donnerstag in Meran

Das erlaubte es dem Diebestrio schon am Tag darauf wieder zuzuschlagen: Im Juweliergeschäft Wegleiter sollen die Drei mit ähnlicher Masche einen wertvollen Brillantring geklaut haben. Das berichtet das Tagblatt „Dolomiten“ in seiner Wochenend-Ausgabe (einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier).

Bekannte Gesichter: Das Diebes-Trio im Juwelierladen Wegleiter in Meran. - Foto: Videoüberwachung

 

Die Diebe entkamen auch dieses Mal. Doch: Auch bei dieser Straftat wurden die Drei gefilmt.

Angeblich Profis

Mit den Personalien eines Mannes und den sehr guten Videoaufnahmen hoffen die Ermittler nun, der Bande schon bald das Handwerk zu legen. Laut ermittelnder Staatspolizei soll es sich bei den drei um Profis handeln.

Ein Mann sprach, berichtet Juwelier Wegleiter in den „Dolomiten“, Deutsch – „mit einem leichten Akzent“. Unter einander sei Tschechisch gesprochen worden, meint der Juwelier. Der Mann, dessen Personalien noch nach der Tat in Bruneck aufgenommen worden waren, ist bosnischer Staatsbürger.

stol

stol