Samstag, 10. Februar 2018

Viel Geld für Behebung der Winterschäden

Aufgrund des ungewöhnlich harten Winters gibt es zahlreiche Schäden an den heimischen Straßen. Wie das Tagblatt "Dolomiten" am Samstag berichtet, will die Landesregierung mit einem Sonderprogramm die Straßenschäden beheben.

Winterschäden an den Straßen sollen behoben werden (Archivbild).
Badge Local
Winterschäden an den Straßen sollen behoben werden (Archivbild). - Foto: © LPA

Dieser Winter hatte es in sich: Lawinen, Eis und Schnee in rauen Mengen lassen ihn in die Annalen eingehen. Doch auch mit Temperaturschwankungen wartete er auf.

Und die Mischung ist pures Gift für jeden Straßenbelag – so sehr, dass man heuer ein Sonderprogramm für die Behebung der Straßenschäden auflegen muss. 

„Ich habe schon mit dem Landeshauptmann geredet, wir werden ein Sonderprogramm auflegen müssen. Denn heuer haben wir besonders viele Straßenschäden“, sagt der zuständige Mobilitätslandesrat Florian Mussner, der mit dem üblichen Budget für die Instandhaltungsarbeiten heuer dank der Spielchen von Väterchen Frost nicht auskommen wird.

D/ih

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol