Donnerstag, 01. Februar 2018

Vielfach erhebliche Lawinengefahr

Die Kombination aus Neu- und Triebschnee führt zu einer etwas heiklen Situation für Tourengeher, speziell in den östlichen Landesteilen wo am meisten Neuschnee fällt. Oberhalb von 2000 Metern muss man in allen Expositionen auf störungsanfälligen Triebschnee achten. Er ist schon durch geringe Zusatzbelastung auszulösen.

Die Lawinengefahr steigt wieder an, im Osten des Landes wird höchste Vorsicht geboten.
Badge Local
Die Lawinengefahr steigt wieder an, im Osten des Landes wird höchste Vorsicht geboten. - Foto: © shutterstock

stol