Sonntag, 03. September 2017

Vier Jugendliche bei Brand in Holzhütte in Osttirol verletzt

Die Jugendlichen heizten Holzherd ein, als eine Stichflamme entstand.

Vier Jugendliche wurden bei einem Hüttenbrand in Auervillgraten (Osttirol) verletzt.
Vier Jugendliche wurden bei einem Hüttenbrand in Auervillgraten (Osttirol) verletzt. - Foto: © shutterstock

In einer Holzhütte eines Bauernhofs in Außervillgraten in Osttirol ist es zu einem Brand gekommen, bei dem vier Jugendliche verletzt wurden. Laut Polizei hatten sie einen Holzherd eingeheizt, als aus unbekannter Ursache eine Stichflamme entstand und die Hütte in Brand setzte. Die Jugendlichen – drei Burschen und ein Mädchen – versuchten das Feuer zu löschen, was ihnen jedoch nicht gelang.

Die Feuerwehr Außervillgraten bekämpfte die Flammen mit 20 Mann und zwei Fahrzeugen. Nach rund eineinhalb Stunden konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Die Jugendlichen wurden bei ihren Löschversuchen verletzt. Zwei 17-Jährige wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Lienz eingeliefert.

apa

stol