Freitag, 31. August 2018

Vier Menschen in Mexiko von Mob lebendig verbrannt

Aufgebrachte Menschen in Mexiko haben vier Menschen lebendig verbrannt, denen sie fälschlicherweise Kindesentführungen für den illegalen Organhandel mit Organen unterstellten. In einem Dorf im zentralen Bundesstaat Hidalgo wurden am Donnerstag ein Mann und eine Frau gelyncht, wie die örtlichen Behörden mitteilten. Am Vortag starben im ostmexikanischen Bundesstaat Puebla zwei Männer.

Foto: © shutterstock









stol