Sonntag, 24. Juli 2016

Villa Oasis in Caorle: 40 Jahre Sonne & Strand für Jung & Alt

Das 40-jährige Bestehen der Villa Oasis in Caorle hat die Caritas am heutigen Sonntag mit einem großen Fest gefeiert.

Den Jubiläumsgottesdienst vor der Villa Oasis in Caorle feierten Generalvikar Josef Matzneller und Familienseelsorger Toni Fiung. - Foto: Caritas
Badge Local
Den Jubiläumsgottesdienst vor der Villa Oasis in Caorle feierten Generalvikar Josef Matzneller und Familienseelsorger Toni Fiung. - Foto: Caritas

Zahlreiche Gäste aus Südtirol sind eigens angereist, um das Jubiläum mitzufeiern, darunter Generalvikar Josef Matzneller, Sozial- und Gesundheitslandesrätin Martha Stocker sowie die Caritas-Direktoren, die in den vergangenen 40 Jahren die Geschicke der Ferienanlage gelenkt haben: Franz Kripp, Heiner Schweigkofler und Herbert Taschler. 

iv>

Feierten in Caorle: (v.l.) Heiner Schweigkofler, Herbert Taschler, Martha Stocker, Franz Kripp, Klaus Metz und Josef Matzneller. - Foto: Caritas

Das Fest war einer der Höhepunkte der Geburtstagsfeierlichkeiten, die sich über den ganzen Sommer erstrecken. So sind die Familien eingeladen, ein insgesamt zehnteiliges Bild zu gestalten, das zum Schluss die Skyline von Caorle ergeben wird. Eine Bilderausstellung zeigt einen Überblick über die Veränderungen und Geschehnisse in der Ferienanlage seit ihrer Eröffnung vor 40 Jahren.

Über 35.000 Gäste in 40 Jahren

Seit ihrer Eröffnung vor 40 Jahren haben über 35.000 Südtiroler Kinder, Familien und Senioren in der Villa Oasis einen Urlaub in Gemeinschaft verbracht.

Ein ansehnliches Ferienhaus mit einladender Terrasse neben einem Privatstrand und einem beheizbaren Schwimmbad, umgeben von einer ausgedehnte Grünanlage mit Sinnesparcours, Streichelzoo, Spiel- und Sportplätzen: So präsentierte sich die Villa Oasis den zahlreichen Gästen, die zur Feier ihres 40jährigen Bestehens aus Südtirol angereist sind.

Den Jubiläumsgottesdienst hielt Familienseelsorger Toni Fiung, der jeden Sommer zwei Wochen lang als Seelsorger in den Ferienstrukturen der Caritas mitwirkt.

Caritas hat Angebote den Bedürfnissen und Möglichkeiten angepasst

Im Bestreben, möglichst vielen Familien und Senioren einen Aufenthalt am Meer zu ermöglichen, hat die Caritas im Laufe der vier Jahrzehnte ihre Angebote auch an die zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten ihrer Gäste angepasst. Seit zwei Jahren sind aus diesem Grund die normalerweise zweiwöchigen Familienturnusse auch einwöchig buchbar. „Damit kommen wir Familien entgegen, für welche sich zwei Wochen Urlaub aus finanziellen oder zeitlichen Gründen nicht ausgehen. Sie können so dennoch ein paar unbeschwerte Ferientage am Meer verbringen“, erklärt Klaus Metz, der Leiter des Caritas-Dienstes Ferien und Erholung und der Ferienstrukturen in Caorle.

"Soziale und finanzielle Unterschiede stehen hier den Freundschaften nicht im Weg"

Und das Besondere der Villa Oasis bringt Caritas-Direktor Franz Kripp auf den Punkt: „Wir wollen nicht nur Strand, Meer und gutes Essen bieten, wir wollen Gelegenheiten schaffen, bei denen die unterschiedlichsten Menschen miteinander in Beziehung treten können – unabhängig von sozialen und finanziellen Unterschieden, die im Alltag oft Kontakten und Freundschaften im Weg stehen. Das ist es, was einen Urlaub in Caorle seit 40 Jahren zu etwas Besonderem macht.“

stol

stol