Montag, 12. Januar 2015

Vinschgau: Drama im Kuhstall

Zwei Kühe, ein Jungrind und ein Kalb verendeten in der Nacht auf Samstag im Weiler Fischerhäuser bei St. Valentin. In den Stall war wegen der heftigen Regenfällen Wasser eingedrungen. Sechs weitere Tiere konnten gerettet werden.

Badge Local

In der Nacht auf Samstag wurde gegen 3.45 Uhr die Feuerwehr von St. Valentin alarmiert. Die Staatsstraße war im Abschnitt zwischen dem Weiler Fischerhäuser und St. Valentin überflutet.

Das Geschehen auf der Straße habe den Jungbauer eines Hofes im Weiler Fischerhäuser veranlasst, einen Rundgang um seinen Hof zu machen, berichtet Walter Habicher, der Kommandant der Feuerwehr von St. Valentin. Er habe Wasser aus einem der Stallfenster rinnen sehen und sei so auf das Drama aufmerksam geworden.

Der Stall, in dem sich zehn Stück Vieh befanden, stand anderthalb Meter unter Wasser. 

no/D

_________________________________________________________

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“ (Bezirk Vinschgau).

stol