Samstag, 04. Juli 2020

VKE-Preis „Die Kinderfreundliche Gemeinde 2020“ geht an Truden

Alle Jahre wieder - die Jury für den begehrten VKE-Preis „Die Kinderfreundliche Gemeinde“ hatte viel zu tun: In diesem Jahr standen 5 Gemeinden in der engeren Auswahl und es war, wie schon in den Jahren davor, nicht leicht, die „kinderfreundlichste“ zu küren. Die Wahl fiel letztendlich auf die Gemeinde Truden, die am heutigen Samstag feierlich prämiert wurde.

Truden ist „Die Kinderfreundliche Gemeinde 2020“.
Badge Local
Truden ist „Die Kinderfreundliche Gemeinde 2020“. - Foto: © fm
Wie im letzten Jahr wurde auch heuer mit Truden eine kleine Berggemeinde ausgezeichnet. Das Gemeindegebiet ist Wohnsitz für ungefähr 1050 Einwohner. Von den 110 Kindern besuchen zur Zeit 50 Kinder den Kindergarten und 60 die Grundschule vor Ort, die Mittelschüler müssen nach Auer pendeln.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



„Was diese Gemeinde vor den anderen Bewerbern auszeichnet, ist die große, in mehreren Bauabschnitten realisierte Naherholungszone Runggen mit etwa 6000 Quadratmetern, die neben einer klassischen Spielausstattung einen Beachvolleyplatz, einen naturnah gestalteten Wasserspielplatz, sowie eine Kneippanlage mit noch einmal ungefähr 6000 Quadratmetern aufweist“, so der VKE.


Am heutigen Samstag fand in Rungg die offizielle Prämierung der Gemeinde statt. STOL war mit einem Kamerateam vor Ort und liefert in Kürze die Highlights der gut besuchten Prämierungsfeier.

Hier die wichtigsten Daten und Fakten zu den aktuellen Infrastrukturen und Aktionen für Kinder, Jugendliche und Familien in Truden:

Insgesamt gibt es in Truden 5 Kinderspielplätze, sowie 3 Ballspielfelder mit Umzäunung und einen Skaterplatz, der im Winter zum Eislaufplatz umfunktioniert wird. Der kleine Park mit Spielplatz im Dorfzentrum wurde 2019 umgestaltet und komplett saniert.

Die Naherholungszone Runggen mit Kletter- und Boulderfelsen, Spielgeräten, Wasserspielen und Kneippanlage ist großzügig bemessen und nicht nur für die ansässigen Trudner, sondern auch für die Gäste und Tagestouristen eine beliebte Attraktion. Außerdem können Kinder bei der Aktion „kreative Mülleimer“ mit künstlerischen Beiträgen zum Erscheinungsbild der Gemeinde beitragen.


Sicherheit für Kinder wird durch die Sperre der Schulzufahrt für den Verkehr morgens und mittags, durch von Schülern gestaltete Warnschilder zum Langsamfahren, den Einbau von Straßenschwellen und die Verlegung der Straße bei der GS San Lugano gewährleistet.

Für die Sommerbetreuung stellt die Gemeinde kostenlose Räumlichkeiten zur Verfügung. Außerdem nimmt sie Teil am Projekt „ToDu“ des Jugenddienstes Unterland für Jugendliche zwischen 13 - 18 Jahren, die in öffentlichen Einrichtungen gegen Gutscheine mithelfen und dabei neue Arbeitsfelder und Berufsbilder kennenlernen können.

Durch einen eigenen Kinder- und Jugendgemeinderat werden zudem den Anliegen der jungen Gemeindemitglieder besonderes Gehör geschenkt.

„Aufgrund all dieser Infrastrukturen, Projekte und Aktionen sind wir sehr erfreut, die Gemeinde Truden in diesem Jahr mit dem Titel 'Kinderfreundliche Gemeinde 2020' auszeichnen zu können - dies als Bestätigung des bisher Geleisteten und als Ermutigung für das noch Ausstehende! Dieser Beschluss wurde vom Ausschuss des VKE in seiner Sitzung vom 10.12.2019 einstimmig gefasst“, so der VKE in einer Aussendung.

Der Preis besteht aus folgenden Elementen:

Im Laufe des heurigen Jahres wird der VKE, nach Absprache mit der Gemeinde, eine Gratis-Spielbusaktion in der Gemeinde Truden durchführen. „Wir überreichen zudem 1500 Lesezeichen und 25 Poster, damit alle Welt erfährt, dass in diesem Jahr Truden als kinderfreundliche Gemeinde Südtirols ausgezeichnet wurde“, freut sich der VKE.

Schließlich erhält die Gemeinde ein großes Transparent mit dem Aufdruck „Truden - Kinderfreundliche Gemeinde 2020“, das an geeigneter Stelle aufgehängt werden kann.

pho/fm

Schlagwörter: