Donnerstag, 04. Mai 2017

Volkshochschule: Vollversammlung und Neuwahlen

Am gestrigen Mittwoch hat die Vollversammlung und Neuwahlen des Vorstandes der Volkshochschule Südtirol stattgefunden.

Im Bild der neu gewählte Vorstand der VHS Südtirol  Bildquelle: Volkshochschule Südtirol
Badge Local
Im Bild der neu gewählte Vorstand der VHS Südtirol Bildquelle: Volkshochschule Südtirol

Bei der am Mittwoch stattgefunden Vollversammlung blickte die Volkshochschule Südtirol auf das äußerst gute Geschäftsjahr 2016 zurück.

Auch die Neuwahl des Vorstandes stand an. Bestätigt wurde der Präsident Oswald Rogger, die Vize-Präsidentin Ursula Stadler sowie die Vorstandsmitglieder Marlies Dabringer, Stefan Demetz, Klaus Graber, Christoph Gufler und Verena Harrasser. Monika Obrist und Stefan Nicolini wurden als weitere Mitglieder in den Vorstand kooptiert.

Der Mensch im Mittelpunkt

Diesem Leitgedanken folgte die VHS mit ihrem Weiterbildungsprogramm.

2016 wurden 1433 Veranstaltungen im Umfang von über 18.500 Weiterbildungsstunden in den Bereichen Kultur & Gesellschaft, Sprachen, Beruf, EDV & Multimedia, Gesundheit & Bewegung und Hobby & Freizeit durchgeführt und ein Rekord von über 17.500 Teilnahmen verzeichnet. Damit gehört die VHS zu den größten Weiterbildungsanbietern in Südtirol und ist in 23 Ortsstellen aktiv.

„Die Vielfalt unseres Angebotes zeigt das ganzheitliche Bild, welches wir vom Menschen vor Augen haben und mit welchem wir den Menschen durch die Vielfalt des Lebens begleiten möchten“, sagt Präsident Oswald Rogger. „Der Mensch steht dabei bei den Inhalten wie auch in der Organisation selbst im Mittelpunkt: Mitarbeiter in Haupt- und Ehrenamt, Dozenten, Teilnehmer und Netzwerkpartner arbeiten eng zusammen und lassen die Volkshochschule Südtirol gelingen.“

lpa/stol

 

 

 

 

stol