Samstag, 09. Juni 2018

Volle Seniorenheime, wenig Personal

Südtirols Seniorenwohnheimen droht ein Fachkräftemangel. Dies belegen aktuelle Zahlen, die der Verband der Seniorenwohnheime erhoben hat.

Den Seniorenheimen gehen langsam die Kräfte aus.
Badge Local
Den Seniorenheimen gehen langsam die Kräfte aus.

Von einem Pflegenotstand können wir derzeit zwar nicht sprechen“, sagt Oswald Mair, Direktor des Verbands der Seniorenwohnheime Südtirols (VdS). Aber: „Es droht ein Fachkräftemangel in der Seniorenpflege, wir müssen jetzt dringend handeln.“ Bis 2030 werden mindestens 700 neue Sozialbetreuer benötigt. 

Auch die Schulen sind gefordert. „Wir versuchen, so viele Schüler wie möglich auszubilden“, erklärt etwa Luigi Loddi, Direktor der deutschsprachigen Landesfachschule für Sozialberufe Hannah Arendt. 

D/aw

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol