Dienstag, 20. März 2018

Voller Freispruch für Thomas Sigmund

Thomas Sigmund hat sich nicht des Betruges an der öffentlichen Hand, Veruntreuung und Unterschlagung schuldig gemacht. Zu diesem Schluss kam am Montagnachmittag der Strafsenat am Bozner Landesgericht unter dem Vorsitz von Carlo Busato. Das Gericht sprach Sigmund voll frei, weil die strafbaren Handlungen nicht begangen wurden.

Der schlimmste Spuk ist vorbei: Thomas Sigmund wurde am Montag endgültig freigesprochen.
Badge Local
Der schlimmste Spuk ist vorbei: Thomas Sigmund wurde am Montag endgültig freigesprochen. - Foto: © D

stol