Montag, 20. September 2021

Volley-Europameister aus Bozen: Der Landeshauptmann gratuliert

Als Kapitän hat Simone Giannelli aus Bozen die italienische Volleyball-Nationalmannschaft zum Europameistertitel geführt. Landeshauptmann Arno Kompatscher würdigt seine Leistung.

Grenzenloser Jubel nach dem Gewinn des Europameistertitels. - Foto: © Federvolley/LPA

Erneut hat ein Südtiroler Sportgeschichte geschrieben: Der aus Bozen stammende 25-jährige Simone Giannelli hat die Volleyball-Europameisterschaft gewonnen.
Als Kapitän und Zuspieler hat er wesentlich zum Titelgewinn der italienischen Nationalmannschaft beigetragen, die Slowenien im polnischen Katowice im abschließenden Tie-Break bezwingen konnte. Giannelli wurde auch zum besten Spieler des Turniers in Polen gewählt.

Für Giannelli ist dieser Titel der vierte große Erfolg mit der Nationalmannschaft nach den Bronze- und Silbermedaillen bei der Europa- und Weltmeisterschaft im Jahr 2015 sowie der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen von Rio 2016.

Landeshauptmann Arno Kompatscher spricht von einer „wahren Traum-Europameisterschaft für den Kapitän Simone Giannelli: Mit seiner Klasse und Erfahrung hat er eine völlig umgestaltete und sehr junge Mannschaft zu diesem ebenso wunderbaren wie verdienten Erfolg geführt. Ihm wie dem gesamten Team mit Trainer Ferdinando de Giorgi gelten meine Glückwünsche im Namen des Landes Südtirol.“

lpa

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden