Samstag, 20. Juni 2015

Vom Einbrecher mit einem Messer bedroht

Schreckensmomente für einen Bozner Bürger: In der Nacht auf Samstag verschaffte sich ein Mann (37) über den Balkon Zugang zu seiner Wohnung. Der Eindringling hatte eine mörderische Waffe bei sich. Die Polizei verhinderte schlimmeres.

Der Mann war mit einem Messer bewaffnet.
Badge Local
Der Mann war mit einem Messer bewaffnet. - Foto: © shutterstock

Zum Vorfall kam es in der Riva-del-Garda-Straße im Stadtviertel Oberau-Haslach. Gegen 21.30 Uhr Freitagabend wurden die Ordnungshüter von einem verängstigten Bürger verständigt.

Ein Mann soll sich mit einem Messer an der Balkontür zu seiner Wohnung zu schaffen machen. 

Die Polizei rückte sofort aus. Als sie an besagtem Wohnhaus ankam, hatte sich der Einbrecher bereits Zugang zur Wohnung verschafft. Er zückte das Messer mit einer Länge von über 25 Zentimetern und bedrohte den dort Wohnenden.

Auch die Polizei kommt über den Balkon

Um unauffällig zum Ort des Geschehens zu gelangen, wählten auch die Ordnungshüter den Weg des Einbrechers und kletterten über den Balkon. 

Dort angekommen kam es zu einem Handgemenge, das zugunsten der Ordnungshüter ausging. Es folgte die Verhaftung. 

Beim Einbrecher handelt es sich um einen bereits Polizei-bekannten Mann brasilianischer Herkunft. Fernando Cezar Pagliacci (37) wird Widerstand gegen die Staatsgewalt, tätlicher Übergriff in erschwertem Ausmaß, unerlaubter Waffenbesitz und Hausfriedensbruch zur Last gelegt.

stol/ker

stol