Sonntag, 18. Oktober 2015

Vom Krankenhaus ins Gefängnis

Weil er sich trotz Ausweisung auf italienischem Staatsgebiet aufhielt, haben die Beamten der Bozner Staatspolizei einen 27-jährigen Tunesier festgenommen.

Badge Local
Foto: © D

Am Dienstagabend ist es unterhalb der Talferbrücke zu einem Brand gekommen. (STOL hat berichtet)

Um sich vor dem Feuer zu retten war ein Tunesier in den Fluss gesprungen. Anschließend wurde der 27-Jährige aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung ins Bozner Krankenhaus gebracht. 

Bei seiner Entlassung aus dem Spital soll der Mann eine falsche Identität angegeben haben. Mit gutem Grund, wie die Beamten der Bozner Quästur nun feststellen konnten. 

Beim Tunesier handelt es sich nämlich um einen mehrfach Vorbestraften, der unter anderem aufgrund Drogenhandels, Widerstand gegen die Staatsgewalt und weiterer Delikte vom Gericht in Venedig bereits 2011 des Staates verwiesen worden war. 

Nun, da er erneut gegen die Aufenthaltsregelung verstieß, muss der Mann seine restliche Haftstrafe von drei Monaten und 18 Tagen absitzen. 

stol/am

stol