Dienstag, 06. April 2021

Vom Wasserbus zur Impfstelle: Vaporetto in Venedig wurde umgerüstet

Ein Vaporetto, der typische Wasserbus in Venedig, ist in eine Impfstelle umgewandelt worden. An Bord werden die älteren Bewohner einiger Inseln der Lagune geimpft.

Vor allem die älteren Bewohner Venedigs werden im Wasserbus geimpft.
Vor allem die älteren Bewohner Venedigs werden im Wasserbus geimpft. - Foto: © APA/afp / ANDREA PATTARO
Der Wasserbus wurde von der lokalen Gesundheitsbehörde im Auftrag der Gemeinde Venedig umfunktioniert, berichteten Medien.

So können die Bewohner der Insel Sant'Erasmo und delle Vignole geimpft werden, ohne dass sie nach Venedig fahren müssen. Auch Bewohner der Insel Murano erreichten die Insel Sant Erasmo, um hier immunisiert zu werden. Der Priester der Insel half der älteren Bevölkerung bei der Impf-Anmeldung per Computer.

Italien bemüht sich um die Beschleunigung der Impfkampagne. Bis Ende April soll die Zahl der täglich immunisierten Personen auf 500.000 verdoppelt werden.

apa