Freitag, 04. März 2016

Von Auer nach Rom: Antrag zu Frecciargento-Stopp genehmigt

Oswald Schiefer und Dieter Steger hatten den Antrag in den Landtag eingebracht: Darin ging es um die Einrichtung einer Haltestelle für die neuen “Frecciargento”-Hochgeschwindigkeitszüge in Auer. Er wurde mit großer Mehrheit genehmigt.

Künftig soll die Frecciargento auch in Auer halten. Der Landtag hat den Antrag genehmigt.
Badge Local
Künftig soll die Frecciargento auch in Auer halten. Der Landtag hat den Antrag genehmigt. - Foto: © STOL

Das Argument, das Schiefer unter anderem vorbrachte war, dass der Zug in Auer noch nicht die volle Geschwindigkeit erreicht habe und somit ein Zwischenhalt kein großes Problem darstelle.

Auch Brigitte Foppa von den Grünen begrüßte den Antrag, während Walter Blaas von den Freiheitlichen entgegnete, es gäbe bereits gute Verbindungen ins Unterland. 

Dem Wunsch nach einer Verbindung wolle er sich nicht verweigern, bemerkte Sven Knoll (Süd-Tiroler Freiheit), aber die SVP sollte auch einmal an die Verbindung nach Innsbruck und München denken. Es sei auch zu bedenken, dass ein Hochgeschwindigkeitszug seinen Sinn verliere, wenn er überall halte. 

Er verstehe das Anliegen, stimme aber nicht zu, erklärte hingegen Andreas Pöder von der BürgerUnion. Wenn er in Bozen in den Hochgeschwindigkeitszug einsteige, um nach Rom zu fahren, und der Zug dann überall halte, dann verlange er das Geld zurück.

Gerade auch die Unterlandler sähen den Hochgeschwindigkeitszug als Alternative zum Flughafen, wenn man ihn abbremse, sei er keine Alternative mehr. Die Frecciargento sei auch nicht mit dem SüdtirolPass nutzbar. 

Zu den Einwänden Pöders erklärte Oswald Schiefer, dass die Frecciargento zwischen Bozen und Verona ohnehin kein Hochgeschwindigkeitszug sei, da die Strecke dafür nicht geeignet sei.

Der erste Teil des Antrags wurde mit 26 Ja, 1 Nein bei 1 Enthaltung genehmigt. Der Zusatzantrag, bei der Genehmigung eines Haltes der Frecciargento in Auer auch einen Autobuszubringerdienst einzurichten, wurde mit 21 Ja, 1 Nein bei 6 Enthaltungen genehmigt.

stol

stol