Montag, 18. April 2016

Von Auto angefahren: 83-Jähriger überlebt Unfall nicht

Nahe der Autobahneinfahrt Brixen Süd kam es am Montag vor Mittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei ist der 83-jährige H.K. aus Deutschland beim Überqueren der Straße angefahren worden. Er hat den Unfall nicht überlebt.

Die Unfallstelle - Foto: Carabinieri
Badge Local
Die Unfallstelle - Foto: Carabinieri

Zum Vorfall kam es um 11.30 Uhr auf der Staatsstraße nach Brixen auf Höhe der Pizzeria Harpf. Nach letzten Auskünften ist der Mann von einem Richtung Brixen fahrenden Auto angefahren worden, als der die Straße überqueren wollte. 

Zum Einsatzort eilten die Retter des Weißen Kreuzes Brixen inklusive Notarzt. Zwei weitere Notärzte waren zufällig in der Nähe, ebenso ein Krankenwagen des Weißen Kreuzes. Die Helfer bemühten sich um das Leben des Bundesdeutschen, der schließlich mit schweren Verletzungen ins Brixner Krankenhaus eingeliefert wurde.

Kurze Zeit später die traurige Nachricht: Der Mann hat den Unfall nicht überlebt. Im Einsatz stand auch die Notfallseelsorge. 

Die Carabinieri Brixen ermitteln.

Im Bereich des Unfalls herrscht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometern, die teilweise aufgrund der langen Geraden nicht immer eingehalten wird. Ob dies jedoch relevant für den Unfall ist, ist derzeit nicht klar. 

stol

stol